Anzeige
301020-Marionettentheater-1 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf, Dr. Christina Lanzl (Leiterin Oberpfälzer Künstlerhaus), Regina Schneeberger und Michael Pöllmann vom Marionettentheater

Münchhausen und das Schlossgespenst müssen sich gedulden

2 Minuten Lesezeit (332 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Das überregional auch durch Funk und Fernsehen bekannte Schwandorfer Marionettentheater muss den Start der diesjährigen Spielsaison nach hinten schieben. Geplant waren die Aufführungen der Stücke „Münchhausen" und „Georg, das Schlossgespenst" bereits im November – pandemiebedingt natürlich zurzeit unmöglich.

Michael Pöllmann, Martina Englhardt-Kopf, Susanne Lehnfeld (Leiterin Kulturamt Schwandorf), Dr. Christina Lanzl


Dennoch äußerten sich bei einem Pressetermin die 2. Bürgermeisterin von Schwandorf, Martina Englhardt-Kopf, die Leiterin des Oberpfälzer Künstlerhauses, Dr. Christina Lanzl, sowie der künstlerische Leiter des Marionettentheaters, Michael Pöllmann, zuversichtlich und freuten sich auf die in den Dezember verschobenen Premieren. „Wir haben das Marionettentheater alle sehr lieb gewonnen", sagte Englhardt-Kopf in der Kebbelvilla. Für den „Münchhausen" hat sich Pöllmann selbst an die Tastatur gesetzt und den Text des Klassikers theatergerecht transformiert. 

Eine witzige Besonderheit ist hierbei, dass auch die Musiker, die das Stück umrahmen, in Marionettenform als sie selbst auftreten. So saß das Duo „Tombadour" mit Markus Jakisic und Tombo denn auch als Figuren auf der spielbereiten Bühne im Obergeschoss des Oberpfälzer Künstlerhauses, als Pöllmann den Blick hinter die Kulissen moderierte. Er dankte stellvertretend sowohl der Leiterin des Schwandorfer Kulturamtes Susanne Lehnfeld als auch dem Landkreis Schwandorf, ohne deren Unterstützung eine internationale Zusammenarbeit für das Marionettentheater nicht möglich wäre. 

Auch Lehnfeld nannte es einen „Herzenswunsch", dass das Theater baldmöglichst wieder seine Aufführungen halten kann. Im nächsten Jahr beginnen die Umbauarbeiten im benachbarten ehemaligen Sparkassengebäude, wo das Marionettentheater dann schließlich eine feste Auftrittsstätte erhalten wird.

Die Leiterin des Künstlerhauses freute sich ebenfalls auf den Spielbetrieb. Aber auch Lanzl bedauerte die notwendige Verschiebung. „Gleichzeitig ist ja auch unsere Fotoausstellung ‚Natur- und Kulturerbe Grünes Band' für Besucher bis Ende November geschlossen", so Lanzl beim Pressegespräch.

Für die Freunde des Marionettentheaters wird gerade an einer digitalen Umsetzung im Internet gearbeitet. Für den Dezember, sofern die Gesundheitslage es erlaubt, sind sechs Vorstellungen von „Münchhausen" vorgesehen, für das „Schlossgespenst", welches aus der Feder von Raimund Pöllmann stammt, sind es sieben. Genaue Termine und Veranstaltungshinweise finden Sie unter: www.oberpfaelzer-kuenstlerhaus.de.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Hummel GbR
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2020
Kreis Schwandorf. Mit zwei Todesfällen, die am Donnerstag zu vermelden sind, steigt die Zahl der mit und an SARS-CoV-2 verstorbenen Personen im Landkreis auf 30. Verstorben sind zwei Frauen im Alter von 92 und 93 Jahren, die in verschiedenen Heimen g...
03. Dezember 2020
Teublitz. Ein bislang unbekannter Täter hat von Dienstag auf Mittwoch in der Wiese vor dem Mehrgenerationenhaus in der Rötlsteinstraße eine Tanne abgebrochen und die angebrachte Lichterkette zerrissen. ...
03. Dezember 2020
Nittenau. Die Bauarbeiten im Ortsteil Kaspeltshub werden über die Wintermonate eingestellt und im Frühjahr 2021 wiederaufgenommen. Die Ortsdurchfahrt St2145 ist deshalb bis zum Baubeginn im Frühjahr für den Verkehr befahrbar. Die Staatstraße wird am ...
02. Dezember 2020
Kreis Schwandorf. Das Robert-Koch-Instituts (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) erfassen die Corona-Infektionszahlen mit unterschiedlichen tageszeitlichen Abgrenzungen. Zum Stand Mittwoch, 0 Uhr, meldet das RKI sie...
02. Dezember 2020
Nittenau. Wenn man den Johanniter-Kinderhort „Weltenbummler" betritt, wird man schon im Eingangsbereich in vielen verschiedenen Sprachen begrüßt, und zwar von Postern, die an den Wänden hängen. Sehr schnell merkt man: Integration wird hier großgeschr...
02. Dezember 2020
Kreis Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Gesundheitsamt für den Landkreis Schwandorf 280 neue Corona-Fälle aufgelaufen, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

03. Dezember 2020
Amberg-Sulzbach. Seit dem 25. November sind im Gesundheitsamt Amberg 244 neue Fälle aufgelaufen, die sich auf die Gemeinden im Landkreis Amberg-Sulzbach wie folgt verteilen: ...
01. Dezember 2020
Oberpfalz. In der Oberpfalz herrschten am Morgen winterliche Verhältnisse, die auch zu einem leicht erhöhten Verkehrsunfallaufkommen führten. Die Polizei gibt Verkehrsteilnehmern Tipps zur Sicherheit....
30. November 2020
Ostbayern. Der Johanniter-Weihnachtstrucker findet auch 2020 statt. „Gerade jetzt, wo das Leben aller so stark durch die Coronavirus-Pandemie geprägt ist, wollen wir den Menschen helfen, die auf Grund ihrer ohnehin schon schwierigen Lebenssituation d...
28. November 2020
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
24. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist nach wie vor dynamisch. In den vergangenen 11 Tagen, seit der letzten Über...
24. November 2020
Amberg. Bei einem Brand am 24.11.2020 entstand im Gesamten an mehreren Firmengebäuden ein Millionenschaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen. ...

Für Sie ausgewählt