Empfohlen

1.000 Euro für die Gemeindebücherei Wald

lesezeichen Hans Seebauer überreicht das „Lesezeichen“ an Birgit Kainz und Barbara Haimerl. Bild: © Karin Hirschberger

Von Karin Hirschberger

Wald. Seit 15 Jahren unterstützt die Bayernwerk Netz GmbH Büchereien im Freistaat mit dem sogenannten „Lesezeichen". Jedes Jahr erhalten 50 Bibliotheken jeweils eine 1.000-Euro-Förderung. Dieses Jahr ist auch die Gemeindebücherei Wald unter den Preisträgern. Am Mittwoch hat Johann Seebauer, Kommunalbetreuer bei Bayernwerk, den Preis an Birgit Kainz, die Leiterin der Gemeindebücherei, und Bürgermeisterin Barbara Haimerl übergeben.

Mit dem Preisgeld können neue Bücher und Medien angeschafft werden. Die Lesezeichen werden von der Bayernwerk Netz GmbH in Kooperation mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Sankt Michaelsbund vergeben. Das aktuelle Motto lautet „Ideenfabrik Bibliothek" und drückt deutlich aus, was Bibliotheken für die Gesellschaft sind. Orte, an denen das Lesen gefördert wird – und damit auch -Inspiration und Kreativität.

Sowohl Bürgermeisterin Haimerl als auch Büchereileiterin Birgit Kainz freuten sich sehr über die Förderung, die man gut gebrauchen könne. Mit dem Geld soll das Angebot ausgeweitet und aktuell gehalten werden. Es sei auch eine Anerkennung für die Arbeit in den Büchereien, so Seebauer abschließend. 


Kooperation von Obst- und Gartenbauvereinen in Sta...
Sommerkonzert der Saitenfreunde zugunsten von Theo